„Gemütlicher Nachmittag“ bei schönstem Sommer-Wetter

 

Am letzten Wochen-Ende wäre der Termin für das Markelsbacher Ernte-Fest 2021 gewesen… Aus bekannten und nachvollziehbaren Gründen hatten wir das Fest abgesagt. Doch wollten wir  nicht gänzlich auf  ein fröhliches Treffen verzichten. Deshalb trafen wir uns in viel kleinerem Rahmen auf dem „Schmidt-Hof“ zum „Gemütlichen Nachmittag“. Das Wetter war bestens, für gutes Essen und Trinken war gesorgt. Die zahlreichen Kinder waren mit unserer Hüpf-Burg auf dem weitläufigen Gelände gut beschäftigt. Am späten Nachmittag sorgte Paul Radau zusätzlich für gute Stimmung. Sicherlich war auch die verspätete Ehrung für „50 Jahre Mitglied-Schaft“ ein Höhe-Punkt: Karin Schenke (2.Vors.) erinnerte  nicht nur an das Jubiläum. Karl Heinz Schmidt führt  ja auch seit vielen Jahren den Verein und hat sogar seine Scheune zu „unserer Fest-Scheune“ werden lassen, nebst barriere-freien Toiletten. Der Dank und die Anerkennung schlugen sich in großem Beifall nieder. Fazit: Wir lassen uns von „Corona“ nicht unterkriegen! 

– Für den Vorstand –
    Hartmut Erwin

 

Einige Bilder vom gemütlichen Nachmittag
< HIER KLICKEN >

 

Karin Schenke überreicht „Schmiddy“ die gerahmte Urkunde

 

Pünktlich zum Oster-Spazier-Gang: Neue Bank installiert

 

Leider haben unsere sonst so aktiven MitgliederInnen zurzeit nichts zu tun. Selbst die fröhlichen Treffen können nicht mehr stattfinden. Da war die Überarbeitung der Bank am Zuweg zur Fest-Scheune sehr willkommen. Dass der Mucher Golf-Club gut erhaltene Übersichts-Schilder abgeben wollte, spielte uns dazu noch in die Karten. 

Pünktlich zu Ostern konnte beides montiert werden. Das Schild wird künftig zusätzlich für Informationen des Ernte-Vereines genutzt, die man sonst in „Uli’s Bar“ umständlich erfragen musste….

– Für den Vorstand –
    Hartmut Erwin

BILD „neue bank“: Auch der Nachwuchs wollte dabei sein…

 

Grund zu großer Freude: Heinz Henn feiert die 85 !

 

Bekanntlicherweise kämpft auch unser Ernte-Verein mit der langen Krise. Deshalb konnten wir im letzten Jahr nur wenige Lebens-Zeichen senden; kleine Überraschungen für die SeniorInnen und den Nachwuchs zu Weihnachten wurden dankbar angenommen. Auf persönliche Begegnungen musste verzichtet werden: So bekamen Renate und Klaus Scholder, Jakob Giesen und Manfred Zeiske zu ihrem 80. Geburtstag keinen Besuch und kein Ständchen vom Vorstand. Das werden wir nachholen.

Jetzt, da die Zeiten auf etwas Lockerung stehen, wurde zum 85. Geburtstag von Heinz Henn, doch vom Vorsitzenden Karl Heinz Schmidt, dem ältesten Vereins-Mitglied nach Franziska Schmidt herzlich gratuliert. Es ist sehr erfreulich, dass Heinz bei guter Gesundheit ist. Die tägliche „Betreuung“ von Frau Hilde nimmt er gern in Kauf. Beide nehmen das Leben und die aktuellen Einschränkungen von der heiteren Seite. Das freut den ganzen Verein! Glückwunsch Heinz! 

– Für den Vorstand –
    Hartmut Erwin

Glückwunsch mit Abstand (v.r.: Heinz und Karl Heinz) 

 

Letzte Meldung 2020: Ernte-Verein Markelsbach beschenkt auch JuniorInnen

 

Schnell hatte sich herum gesprochen, dass man mit einem kleinen Geld-Betrag das Mucher „SK Einz Team“ unterstützen kann und dazu noch ein schönes Weihnachts-Geschenk bekommt ( 5 €). Und da die kommenden Feier-Tage sehr besinnlich werden, war es für den Ernte-Verein selbst-verständlich, schnell zu handeln. Sofort wurden 20 „Much Tüten“, mit nostalgischen Spiel und einem Puzzle, vom Vorsitzenden geordert. Einen Tag später lieferte das „SK Einz Team“ corona-gerecht die Geschenke aus. Mitglieder des Vereins können sich beim „Schmiddy“ melden, um sich eine Tüte zu sichern.

– Für den Vorstand –
    Hartmut Erwin

 

„Senioren-Weihnachts-Tüten“ vor die Tür gestellt (vorher geklingelt…)

 

In diesem Jahr ist ja alles anders. Zu normalen Zeiten fuhr eine ganze Abordnung des EVM durch Markelsbach und Umgebung, um unseren SeniorInnen für teils jahr-zehnte lange Treue zu danken. Das waren lustige Veranstaltungen, die meist feucht-fröhlich bei Fam. Wohlfahrt endeten. Am letzten Sonntag dann die Not-Lösung: Die Ernte- Mutter 2019, Karin Erwin, hatte die Pakete (statt Tüten) liebevoll und corona-gerecht vorbereitet. Der Vorsitzende, K.-H. Schmidt, brachte sie solo an die Haus-Türen: traurig, aber corona-konform.

Wir hoffen, dass im nächsten Jahr für alle alles wieder besser wird, bei guter Gesundheit und großem Taten-Drang

– Für den Vorstand –
    Hartmut Erwin

 

„Heimat-Preis 2020“: Anerkennung von ganz oben

Ein NRW-Förder-Programm lud zum Mitmachen ein. Wir stellten auf 4 Text-Seiten und vielen Bildern unseren Verein vor. Die Kriterien für einen möglichen Preis waren „Jung und alt“, „Inklusion/Migration“, „Ehrenamt“ und „Ökolog. Aspekt“. In allen Bereichen konnten wir punkten: Ein geteilter 1. Platz mit 2.000 € Preis-Geld war die Folge. Bei der Preis-Verleihung im Rathaus, mit BM Norbert Büscher und Annalena Müller, betonte Vorsitzender Karl Heinz Schmidt, dass die Prämie ein weiterer Anreiz für alle unsere MitgliederInnen sei, unseren Traditions-Verein auch in Zukunft nachhaltig zu entwickeln. 

„Das Preis-Geld deckt zum Teil die Kosten für den barriere-freien Umbau der Toiletten, der Rest wird in den Zusammenhalt des Vereins in gemütlichen Runden investiert“

– Für den Vorstand –
    Hartmut Erwin

 

Ernte-Fest 2020 schweren Herzens abgesagt

Unser Ernte-Verein wollte sein 120. Jubiläum feiern. Mit Karin und Heinz Schenke hatten wir frühzeitig auch ein stolzes Ernte-Paar gefunden. Sie wollten dieses schöne Amt von ihren Nachbarn in Scheid, Karin und Hartmut Erwin übernehmen. Leider kam uns COVIN -19 dazwischen. Bis zur letzten Woche wollten wir mit einer Entscheidung warten. Nach intensiver Diskussion im Vorstand und einer gründlichen Abwägung der Argumente wurde dann einmütig beschlossen, das Fest abzusagen. Sollten sich im Laufe der nächsten Wochen Veränderungen in der Einschätzung der Pandemie-Situation ergeben, werden wir beraten, wie das Jahr in unserem Verein zu Ende gehen kann. Denn auch der Ausflug im Herbst wird nicht stattfinden können (erst in 2021). Wir wollen, je nach Krisen-Lage, das gesellige Leben des Vereins trotzdem aufrecht erhalten. Wie das möglich sein kann, muss man abwarten….   

– Für den Vorstand –
    Hartmut Erwin

 

Ernteverein profitiert von guter Stimmung 2019 auf dem Weihnachts-Markt

Trotz des mäßigen Ergebnisses des letzten Jahres packten der Ernteverein und „D’r Senat“ wieder gemeinsam an. Und der Mut wurde belohnt: Zeitweise gingen uns die Vorräte aus! Das Wetter war an beiden Tagen optimal.

Vor unserer Bude war die Stimmung ausgezeichnet, das ging auch auf die „Besatzungen“ der beiden Vereine über. Einige unserer Sponsoren bestaunten unseren Einsatz. Da sicherlich auch die Ergebnisse der Abrechnung stimmen werden, steht einem gemeinsamen Stand auf dem 39. Weihnachts-Markt 2020 nichts entgegen. 

– Für den Vorstand –
    Hartmut Erwin

 

Weihnachts-Tüten für Senioren/ Der Nachwuchs mitten drin

Während in den letzten Jahren das Ernte-Paar die SeniorInnen besuchte, um die Weihnachts-Tüten zu überbringen, sollte es in diesem Jahr anders sein: In „Uli’s Bar“ fanden nicht nur die verdienten Alten, sondern viele weitere Mitglieder mit ihren Kindern Platz; eine Mehr-Generationen-Feier sozusagen. Während Karin Schenke als Nikolaus für jede Beschenkte noch passende Reime parat hatte, übergab Ernte-Mutter Karin Erwin die bunten Tüten. Da vom Weihnachts-Markt noch Glühwein übrig war und eine Metzgerei aus Köln Grill-Würste gestiftet hatte, reichte der Nachmittag mit Kaffee und Kuchen bis in den späten Abend hinein: Ein guter Abschluss des erfolgreichen Jahres 2019. Und allen, die dazu beigetragen haben, gilt ein herzlicher Dank des Vorstandes und des Erntepaares Karin und Hartmut Erwin! 

– Für den Vorstand –      
    Hartmut Erwin

 

Trotz gutem Ergebnis: Manöver-Kritik am Sonntag

Nach dem Fest ist vor dem Fest. Das ist keine neue Weisheit, trifft aber zu. Immer ist etwas zu optimieren, um die Abläufe leichter und effektiver zu machen. Wir hoffen, dass alle Beteiligten die Dinge noch frisch vor Augen haben und am

 

Sonntag, 1.September, 19.00 Uhr,  „Dorf-Schänke Hetzenholz“

 

Bei der Versammlung in die Diskussion einbringen.

 

 

Haupt-Gewinn für Tombola fertig

 

Man konnte ja schon erahnen, dass sich unter der Plane etwas Größeres verbarg. Jetzt können wir unseren Haupt-Gewinn der Tombola des Ernte-Festes in Much- Markelsbach 2019 (16.-18. August) vorstellen: Das Fahrzeug war schon in einem guten Zustand, als wir es übernahmen. Thorsten Haas (unser Fachmann vom TÜV) hatte aber den Ehrgeiz (war ja auch seine Idee) das pfiffige, kleine Auto zu optimieren (technisch sowieso, optisch auch).

So können wir ein kleines Schmuck-Stück präsentieren. Dieser Haupt-Gewinn wird dann am Sonntag, dem „Familien-Tag“ den Glücklichen finden. Am gesamten Ernte-Fest, von Freitag (Q-Party) bis Sonntag, werden Lose verkauft. Letzte Fein-Abstimmungen für das Fest werden

 

Sonntag, 21. Juli ab 19.00 Uh in Markelsbach (Party-Raum)  vorgenommen.

Schiessen bei den Schützen: Kontakte pflegen

Unser Verein war beim „Biathlon 2018“ mit einer Mannschaft dabei und am Ernte-Fest 2018 hatten wir einen Schiess-Stand mit Laser-Gewehren (auch in diesem Jahr). Da lag es nahe, die guten Kontakte zu den Mucher Schützen zu pflegen und mit einem Team am „Schiessen der Orts-Vereine“ teilzunehmen. Wie in den Vorjahren waren wir mit der „Amazone“ Karin angereist: Zu Karin Schmidt gesellten sich Rainer Patalas, Kay Müller und KH Schmidt. Mit 83 Punkten (der zweithöchsten Punkt-Zahl von allen Teilnehmern) führte sie unser Team auf einen verdienten 3.Platz! Gratulation!

– Für den Vorstand –
     Hartmut Erwin

Bilder vom Weihnachtsmarkt 2018  > Hier klicken <

Hier einige Bilder vom Ausflug 2018  > Hier klicken <